Zu Besuch beim SAEK Leipzig

TeilnehmerInnen des Workshops „Schnappt Shorty“ produzieren Kurzfilm in Eigenregie

 „Er ist der Neue und ziemlich einsam. Ein seltsamer Fund könnte das schnell ändern...“ So lautet der Plot des Kurzfilms Zu Zweit, der im Ferien-Workshop „Schnappt Shorty – Kurzfilm selbst gedreht“ beim SAEK Leipzig entstanden ist. Von der Story-Findung über den Dreh bis zum Schnitt haben die sieben Teilnehmer und Teilnehmerinnen alle Produktionsschritte selbst erarbeitet. Wir waren für euch vor Ort.

Am letzten Tag des Workshops treffen wir die Gruppe beim SAEK am Friedrich-List-Platz. Mit ihrem Kurzfilm liegen sie in den letzten Zügen. Gerade suchen sie noch nach der passenden Filmmusik. Am Nachmittag steht die Filmpremiere vor den Eltern an. Eine Woche lang haben die sieben Teilnehmer und Teilnehmerinnen an ihrem vierminütigen Kurzfilm gearbeitet. Wollten die Ideen anfangs noch nicht so recht sprießen, war dank der Story Cubes dann doch schnell eine spannende Geschichte gefunden.

In seinem To Go-Becher findet der Neue, der bislang nicht wirklich Anschluss gefunden hat, eine mysteriöse Botschaft. Nur ein Treffpunkt wird genannt. Als er dort ankommt, trifft er auf eine Klassenkameradin, die dieselbe Nachricht erhalten hat. Ähnlich einer Schnitzeljagd finden die beiden immer wieder neue Hinweise, die sie der Lösung der rätselhaften Botschaft näherbringen. Zu Zweit zeigt, dass Freundschaft manchmal dort entsteht, wo man es am wenigsten vermutet.

Nahezu professionell gehen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit der Technik und dem Schnittprogramm um. Nicht selten bringen die Kinder und Jugendlichen auch ihr noch etwas Neues bei, erzählt Kursleiterin Carolin Meltzer. Auch außerhalb der Schulferien bietet der SAEK medienbegeisterten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Ideen umzusetzen. Immer montags findet die Radio- und TV-Redaktion für Kinder und Jugendliche statt.

Ihr Werk wollen die jungen Filmproduzenten auch zum diesjährigen VISIONALE Wettbewerb einreichen. Wir hoffen, die Jury ist genauso begeistert wie wir. Den fertigen Film gibt es auch auf dem YouTube-Kanal des SAEK Leipzig zu sehen. Viel Spaß beim Anschauen! 

Audiobeitrag: Frauke Siebels

 

Veranstalter:

in Zusammenarbeit mit

Projektträger:

Förderer

Partner